Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden  
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 3 Antworten
und wurde 885 mal aufgerufen
 Fahrer/Teams
MatsSundin#13 Offline

Deutscher Meister


Beiträge: 205

01.07.2003 18:31
Rumsas´ B-Probe positiv! Antworten

Positive B-Probe bei Radprofi Rumsas

Die Schwiegermutter kann nicht mehr helfen

Der litauiscche Radprofi Raimondas Rumsas ist des Dopings überführt worden: Auch die B-Probe des Tour-Dritten von 2002 wies nach Angaben der litauischen Nachrichtenagentur ELTA Spuren des Blutdopingpräparats EPO auf.

Damit muss Rumsas mit einer langjährigen Sperre rechnen. Sein Lampre-Team hatte im Vorfeld bereits eine Entlassung bei einer Bestätigung der A-Probe angekündigt. ELTA zufolge wurden Urinproben untersucht, die Rumsas beim Giro d'Italia am 16. Mai abgegeben hatte. In Interviews mit litauischen Medien hatte der Rennfahrer nach Bekannt werden einer positiven A-Probe die Einnahme von Doping-Mitteln zurückgewiesen. In seiner bisherigen Karriere war Rumsas kein Doping nachgewiesen worden.


Raimondas Rumsas (vorne) wird
so bald nicht wieder Radrennen fahren.

Bereits nach der Tour unter Dopingverdacht

Im vergangenen Jahr war Rumsas zum Abschluss der Tour de France bereits in einen Doping-Skandal verwickelt. Seine Frau Edita war in der Nähe des Mont-Blanc-Tunnels mit etlichen Dopingpräparaten (Cortikoide, Testosterone und EPO) im Wagen festgenommen worden. Daraufhin war sie zweieinhalb Monate wegen des Verdachts auf Drogenschmuggel inhaftiert, ehe sie gegen eine Kaution in Höhe von 20.000 Euro wieder auf freien Fuß gesetzt wurde.

Platz sechs beim Giro

Die gefundenen Substanzen sollen nach Angaben von Raimondas Rumsas für die Schwiegermutter bestimmt gewesen sein. Der Lampre-Fahrer entkam damit einer Strafe. Auch die zunächst ausgesprochene Suspendierung durch das Team wurde wieder aufgehoben. Rumsas, der in Litauen zum Sportler des Jahres gewählt wurde, verlängerte seinen Vertrag und fuhr beim diesjährigen Giro auf den sechsten Gesamtplatz vor.

von: http://www.sport.ard.de

Mats



GOGO

AC/DC rules

Coach Offline

Sklaventreiber


Beiträge: 83

01.07.2003 22:56
#2 RE:Rumsas´ B-Probe positiv! Antworten

Ist sonst nicht meine Art - aber - Weg mit ihm!

Gruss
Coach



Some things will never change!

Stoner Offline

Deutscher Meister


Beiträge: 242

02.07.2003 07:09
#3 RE:Rumsas´ B-Probe positiv! Antworten

@Coach
Richtig ! Wer nach all den imageschädigenden Aktionen der Vergangenheit immer noch meint, er müsse dem Radsport Schaden zufügen, gehört ausgeschlossen.

-------------------------------------------------
Tschau
Stoner
Adler auf der Brust, nie mehr Zweite Liga

Stoner Offline

Deutscher Meister


Beiträge: 242

21.07.2003 10:58
#4 RE:Rumsas´ B-Probe positiv! Antworten

Zu diesem Thema habe ich das hier gegunden...

Rumsas nur für ein Jahr gesperrt

Wilna. Litauens Radsport-Verband hat Dopingsünder Raimondas Rumsas für ein Jahr gesperrt und geht damit auf Konfrontationskurs zum Weltverband (UCI). Nach der positiven Epo-Probe beim 31 Jahre alten Tour-Dritten des Vorjahres hatte der litauische Verband zunächst nur eine halbjährige Sperre beantragt. Diesen Antrag lehnte die UCI ab und forderte ein vierjähriges Fahrverbot. Nach Angaben von Generalsekretär Valentinas Rutkauskas machte nun der litauische Verband von seinem Recht Gebrauch, nur ein Viertel der von der UCI geforderten Sperre zu verhängen. Außerdem wurde Rumsas zu einer Geldbuße in Höhe von 1300 Euro verurteilt.

Rumsas war am 16. Mai während des Giro d'Italia positiv auf Epo getestet worden. Sein Lampre-Team hatte ihn daraufhin entlassen.

Im Vorjahr war Rumsas zum Abschluss der Tour bereits in einen Doping-Skandal verwickelt gewesen. Seine Frau Edita war in der Nähe des Mont-Blanc-Tunnels mit etlichen Dopingpräparaten (Cortikoide, Testosterone und Epo) im Wagen festgenommen worden. Daraufhin war sie zweieinhalb Monate wegen des Verdachts auf Drogenschmuggel inhaftiert, ehe sie gegen eine Kaution in Höhe von 20 000 Euro wieder auf freien Fuß gesetzt wurde.

Die gefundenen Substanzen sollen nach Angaben von Raimondas Rumsas für die Schwiegermutter bestimmt gewesen sein. Der Lampre-Fahrer entkam damit einer Strafe, auch die zunächst ausgesprochene Suspendierung durch das Team wurde wieder aufgehoben. Rumsas, der in Litauen zum Sportler des Jahres gewählt wurde, verlängerte seinen Vertrag und fuhr beim diesjährigen Giro auf den sechsten Gesamtplatz vor. (sid)


fnp.de


-------------------------------------------------
Tschau
Stoner
Operation Klassenerhalt: Noch 40 Punkte !

jan ullrich »»
 Sprung  
Xobor Forum Software von Xobor.de
Einfach ein Forum erstellen
Datenschutz